Zur Navigation Zum Content

Investitionscontrolling

Investitionsprojekte können je nach Unternehmensstruktur unterschiedlich groß und komplex sein. Um die Kosten dafür jederzeit vernünftig im Griff zu haben ist es hilfreich, Investitionsbudgets exakt zu überwachen und steuern zu können.

Mit der Softwarelösung für Investitionscontrolling haben Sie die Möglichkeit, beliebig strukturierte Budgets mit sämtlichen Eckdaten anzulegen und zu überwachen. Dabei bildet die Softwarelösung den gesamten Prozess von der Planung über die Durchführung bis zur Aufnahme in das Anlagevermögen ab. Sie erhalten jederzeit Informationen darüber, wie hoch die einzelnen Bestellungen, Rechnungen und Budgets (mit direkter Verzweigung in die Einzelbewegungen) der einzelnen Investitionen betragen.

Durch die detaillierte und aktuelle Verfolgung der Budgetinanspruchnahme können Überschreitungen rechzeitig erfasst und vermieden werden. Darüber hinaus ermöglicht die Lösung die Durchführung unterschiedlicher Forecastszenarien (statisch oder dynamisch), um mögliche Planabweichungen frühzeitig identifizieren zu können und die Liquiditäts- und Ergebnisplanung anzupassen.

Sie erhalten jederzeit einen detaillierten Überblick und Transparenz selbst bei komplexen Investitionsprojekten. Zentrale Fragestellungen wie z.B. "Welche Maßnahmen wurden bereits abgewickelt? Was hat es bisher gekostet? Wie lag die bisherige Planung? Was ist noch offen? Welche Ausgaben werden noch auf uns zukommen?", lassen sich damit zuverlässig beantworten.

 

Controlling-Software im Detail:

 

  • Mandanten- und Konzernfähigkeit
  • Frei wählbare Struktur der Investitionseinheiten für das detaillierte Controlling sowohl von Großbudgets als auch einzelnen Investitionsmaßnahmen
  • Strukturierung von Investitionen nach Investitionsarten
  • Alternative Budgetierung von Investitionen Top-Down oder Bottom up
  • Verwaltung von Budget und Budgetanpassungen (Prognose) unter Berücksichtigung der zeitlichen Auswirkung
  • Überwachung der Budgetinanspruchnahme bereits bei Auslösung der Bestellung (offenes Budget/Bestellobligo)
  • Unterjährige und mehrjährige Vorausschau (Forecast)
  • Berücksichtigung von Eingangsrechnungen
  • Selektive Darstellung der Investitionen und ihrer Budgetsituation im Dialog
  • Flexible Auswertungen
  • Maschinelle Überleitung der Investitionen als Plananlagen in die Anlagenbuchhaltung

Anwendungsbeispiel

Investitionscontrolling bei der Steigenberger Hotels AG. Für einen angenehmen Aufenthalt der Gäste investiert die Steigenberger Hotels AG laufend in die Modernisierung von Räumen oder hochwertige Ausstattung. Um die Kosten dafür im Griff zu behalten, setzt die Steigenberger Hotels AG für das Investitionscontrolling auf die Softwarelösung von S+S SoftwarePartner GmbH. Erfahren Sie mehr.

Seite drucken
Zurück zum Seitenanfang