Zur Navigation Zum Content
< Vorheriger Artikel

Stiftung Hensoltshöhe setzt zukünftig auf professionelle Wertpapiermanagementsoftware


Die Stiftung Hensoltshöhe in Gunzenhausen setzt zukünftig die Software für Wertpapierverwaltung der S+S SoftwarePartner GmbH ein und professionalisiert damit ihr Vermögensmanagement.

Ausschlaggebend für die Wahl der Lösung von S+S SoftwarePartner waren neben der umfassenden Funktionalität und Flexibilität bei der Abbildung unterschiedlicher Assetklassen und Fremdwährungen die automatisierte buchhalterische Abwicklung mit Übergabe an die Mesonic WINLine-Finanzbuchhaltung.

Denn mit der neuen Softwarelösung wird die Vermögensverwaltung bei der Stiftung deutlich vereinfacht. Neben der übersichtlichen Abbildung der diversen Stammdaten aller Wertpapiere oder wertpapierähnlichen Finanzanlagen unterstützt die Anwendung bei der Erfassung und Verbuchung sämtlicher Geschäftsvorfälle sowie durch ein ausgefeiltes Reporting bis auf Depotebene. Damit erhält die Stiftung jederzeit detaillierte Informationen über die Rendite-, Bestands- und Wertentwicklungen ihrer Anlagen bzw. Depots.

Die Lösung für Wertpapierverwaltung von S+S SoftwarePartner ist als Nebenbuchhaltung ausgelegt, in der alle gängigen Transaktionen des Tagesgeschäfts und zum Jahresabschluss erfasst werden können. Dazu zählen nicht nur Käufe und Verkäufe, Stückzinsen oder Dividendenzahlungen, sondern auch die Durchführung von Bestandsbewertungen z.B. als Stichtagsbewertung auf Basis automatisch importierter Kursdaten.

Die Stiftung Hensoltshöhe ist ein Diakoniewerk und ein geistliches Zentrum mit über einhundertjähriger Tradition. In ihrer Klinik, ihren Bildungseinrichtungen, Seniorenheimen sowie Tagungs- und Gästehäusern werden über 450 Mitarbeiter beschäftigt. Seit dem 01.01.2016 besteht die Stiftung eigenständig. Im Rahmen dieser Neuerung sollen auch die bestehenden Softwaresysteme und Prozesse angepasst werden.


Seite drucken
Zurück zum Seitenanfang