Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

19.08.2021

Bessere Geschäftsberichte dank Microsoft Power BI

Microsoft Power BI (Business Intelligence) lässt sich dem Laien am besten als ein „Bindeglied“ zwischen Excel und PowerPoint erklären. Die Office-Softwarelösung ermöglicht es Ihnen, mit wenigen Klicks eine Vielzahl an Daten visuell aufzubereiten. Auf diese Weise können auf einen Blick die wichtigsten Informationen dargestellt und komplizierte, mehrseitige Berichte oder Tabellen durch Grafiken und Diagramme in eine leicht verständliche, anschauliche Form gebracht werden. Durch den Export in gängige Formate wie PDF oder das in PowerPoint gebräuchliche PPT wird es ein Leichtes, fertige Berichte mit Kollegen und Geschäftspartnern zu teilen. Zudem ermöglicht die Microsoft Cloud von überall den Zugriff auf die Originaldateien, sodass Sie auch ohne lokale Installation damit arbeiten können.

Power BI erstellt mit wenigen Klicks detaillierte Berichte

Microsoft und lexbizz

Power BI ist Teil der Produktpalette von Microsoft 365. Davon profitieren besonders Einsteiger, da die Kernelemente der Bedienung aus Excel oder PowerPoint bekannt sind. Zum Beispiel kann durch Drag-and-Drop die Anordnung von Daten verändert werden. Ähnlich wie bei PowerPoint lassen sich diese zudem grafisch aufbereiten. So ist es bereits nach kurzer Einarbeitung möglich, detaillierte Berichte zu erstellen. Gleichzeitig unterstützt Power BI bei der Präsentation durch seine dynamische Darstellung. Diese ermöglicht spontan die Hervorhebung einzelner Aspekte. Dadurch sinkt der Aufwand für Analysen, die sonst Fachwissen voraussetzen würden. Somit sorgt Power BI für erhöhte Produktivität, indem es jedem Ihrer Mitarbeiter die Aufbereitung von Daten im Self-Service möglich macht. Dies führt zu einer Steigerung der Effizienz bei der Verarbeitung großer Mengen an Daten. Insbesondere erleichtert es die Erstellung von Berichten, um Kollegen oder Geschäftspartnern, die nicht „vom Fach“ sind, Sachverhalte zu veranschaulichen.

Alle relevanten Daten auf einen Blick durch Vernetzung mit anderen Systemen

Am effektivsten lässt sich Power BI nutzen, wenn es mit anderen Systemen verknüpft ist. Auf diese Weise können Daten in Echtzeit eingespeist und angesehen werden. Änderungen und Aktualisierungen werden dabei sofort in der Software sichtbar und können in die weitere Verarbeitung einfließen.

Möglich wird das durch eine Vielzahl von Quellen, aus denen Daten importiert werden können. So laufen sämtliche benötigten Informationen an einer Stelle zusammen. Dabei bietet Power BI den Vorteil, dass Daten aus mehreren Quellen im selben Dashboard verarbeitet werden können. So können Vergleiche erstellt werden, ohne dieselben Informationen mehrfach zu erfassen. Zudem ist durch den Lesezugriff dafür gesorgt, dass die Quelldateien nicht unbeabsichtigt verändert werden.

Um Power BI mit anderen cloudbasierten Lösungen zu verknüpfen, muss in der jeweiligen Anwendung eine Freigabe erteilt werden. Danach lässt sich die Anwendung als Quelle auswählen. Mit den anderen Programmen aus dem Softwarepaket von Microsoft 365 ist dies problemlos möglich. Diese bieten bereits ab Werk Zugriff auf eine leistungsstarke Cloud, über die Daten zwischen Anwendern geteilt werden können. Doch auch die Verknüpfung mit dritten Systemen lässt sich in der Regel mit wenigen Schritten bewerkstelligen und bietet große Vorteile. So ist es beispielsweise durch die Verknüpfung mit einem ERP-System möglich, Metriken in Echtzeit zu überwachen. Dadurch können Verläufe nachvollzogen und Trends erkannt werden. Die zahlreichen Optionen zur grafischen Aufbereitung helfen zudem dabei, den Überblick zu behalten. Auf diese Weise können auch Mitarbeiter, die keine Experten sind, selbst Analysen erstellen.

 

Wie die Verknüpfung mit einem ERP-System funktioniert, zeigen wir am Beispiel von lexbizz XRP. Mit zahlreichen Optionen zur Anpassung und Automatisierung ist die Cloud-ERP speziell auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen ausgerichtet. lexbizz bietet bereits im Standard aussagekräftige Dashboards.

 

 

In Verbindung mit Power BI eröffnen sich dem Nutzer allerdings noch flexiblere Möglichkeiten. Die Verknüpfung von lexbizz mit Power BI wird im folgenden Video detailliert erklärt.

Wir schauen uns darin diese Schritte an:

  • Allgemeine Abfragen für OData freigeben
  • Power BI mit lexbizz verbinden
  • Tabellen im Datenmodell miteinander verknüpfen
  • Visualisierung mit Power BI
  • Berichte veröffentlichen

 

 

Gerne können Sie bei weiteren Fragen zu lexbizz und den Funktionalitäten von Power BI Kontakt zu uns aufnehmen. Das Team von S+S SoftwarePartner steht Ihnen bei der Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse mit Rat und Tat zur Seite.

 

© 2021 S+S SoftwarePartner GmbH