Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

S+S SoftwarePartner GmbH - Software und Service aus einer Hand

Ein Blick zurück

Fast 50 Jahre Erfahrung und Erfolg

Ein stets mit viel Herzblut und Engagement geführtes Unternehmen schreibt Geschichte

Am 01.11.1971 von Peter Schehka (auf dem ersten Bild links) und Alfred Schlierkamp (2. von links) gegründet, beginnt der Erfolg der S+S Software und Systemplanung GmbH mit der vom Bundesministerium für Forschung und Technologie geförderten Software-Lösung FIBBS (Finanzbuchhaltung mit Betriebswirtschaft und Bildschirmen). Angesetzt waren 3 Jahre Entwicklungszeit mit einem Finanzierungskonzept, das sich aus Fördergeldern und Eigenkapital zusammensetzte. Voller Stolz erinnert sich P. Schehka an diesen entscheidenden Meilenstein für das damalige Start-Up.
„Während in Lemförde die Entwicklung vorangetrieben wurde, bin ich durch die Lande gezogen und habe versucht potentielle Kunden sowohl von unserer Software als auch von den Vorteilen externer Dienstleistungen im Bereich der Datenverarbeitung zu überzeugen.“

Nach Ablauf der Zeit war die Software-Entwicklung erfolgreich abgeschlossen. Gleichzeitig waren aber die finanziellen Mittel so gut wie ausgeschöpft.
„Ein Riesenglück war, dass es mir zu diesem Zeitpunkt bereits gelungen war die Bremer Lagerhaus-Gesellschaft von FIBBS zu überzeugen. Ohne zahlenden Kunden hätten wir den Laden dicht machen müssen.“

In Erinnerung an die in den 70er- und 80er-Jahren gewonnenen Kunden, wie z.B. die Spar-Handels AG, zieht er ein rückblickendes Resümee. „Ich habe vor allem Kunden überzeugen können, die nicht nur unsere Kompetenz und das Engagement der Mitarbeiter, sondern auch den persönlichen Kontakt sehr schätzten. Mit einigen damaligen Ansprechpartnern stehe ich heute noch in freundschaftlicher Verbindung.“
Mit zunehmendem Erfolg, auch durch namhafte Kunden wie z.B. die Braun AG, wurde 1980 ein wachstumsunterstützender Umzug nötig. Im nahegelegenen nordrhein-westfälischen Haldem bot sich ein passendes Objekt (3. Bild von links), in dem sowohl ein großzügiges Rechenzentrum als auch die Anwendungsentwicklung genügend Platz fanden.

Bereits 1975 begann Klaus Dietrich (auf dem Bild rechts) seine Karriere im Unternehmen. Er erinnert sich schmunzelnd an seinen Start in den ehemaligen Lemförder Räumlichkeiten (2. Bild von links).
„Der erste Großrechner fand seinen Platz im ehemaligen Bad des Gebäudes. Wir mussten damals viel improvisieren.“

Zunächst war K. Dietrich als Entwickler tätig und hat die Anwendungen von Grund auf mitprogrammiert. Sein ergänzender Verantwortungsbereich war die Beratung. Durch den intensiven Kontakt zu Interessenten und Kunden konnte er fachlich fundierte Erweiterungen vorantreiben.
„Eine besondere Herausforderung war die wachsende Vielfalt der am Markt zur Verfügung stehenden Rechner mit verschiedenen Betriebssystemen und Datenbanken. Der damit verbundene Aufwand die Anwendungen für jeden Kunden nutzbar zu machen war enorm und wäre auf Dauer nicht rentabel gewesen.“
In den 80er-Jahren wurde deshalb der Anwendungsteil von den technischen Anteilen isoliert.
„So konnten wir ohne Probleme und großen Aufwand die gleiche Anwendung auf verschiedensten Rechnern zum Laufen bringen. Diese S+S-Technologie ermöglicht es bis heute die verschiedenen Anwendungen in alle Betriebssysteme und Datenbanken integrieren zu können.“

Mit der Umfirmierung zur S+S SoftwarePartner GmbH im Jahre 1993 konnte sich Klaus Dietrich an der Seite von Peter Schehka als Geschäftsführer etablieren.
Seit Firmengründung verfolgten beide das gleiche Ziel. Die Anwendungen sollen sich bedarfsgerecht an den Bedürfnissen des Kunden orientieren und durch modulare Strukturen soll konsequent ein Best-Of-Breed-Angebot zur Verfügung stehen.
Gegen Ende der 1990er-Jahre wurden deshalb diverse Erweiterungen des Leistungsumfanges angestrebt. So wurden z.B. die Wertpapierverwaltung und die Leistungsabrechnung in enger Zusammenarbeit mit Pilotkunden entwickelt und in engem Austausch mit Nutzern permanent weiterentwickelt.
„Durch intensive Gespräche mit Kunden konnten wir die Anforderungen aus dem alltäglichen Geschäftsbetrieb heraus lokalisieren und Fragestellungen anhand konkreter Praxisbeispiele vertiefen und lösen. Die meisten unserer Bausteine, wie z.B. das Konzernnetting haben sich aus realitätsentspringenden Problemstellungen unserer Kunden heraus entwickelt und bieten somit einen nahen Praxisbezug.“

Diese Beständigkeit in der Firmenphilosophie beschert dem Unternehmen bis heute einen langjährig treuen Kundenstamm und überzeugte Neukunden.

© 2020 S+S SoftwarePartner GmbH